Physiotherapie

Heilgymnastik – und auch Rückenschule (fallweise Massagetechnik)

Physiotherapie oder Heilgymnastik aller Fachrichtungen, wie Orthopädie, Chirurgie, Neurologie, Frauenheilkunde -> wird von der Krankenkasse bezuschusst.

Sowohl bei der Heilgymnastik bzw. Physiotherapie erstelle ich einen genauen Befund Ihres jetzigen Zustandes, ferner eine Anamnese, d.h. ihre Schmerzvorgeschichte, wie z.B. etwaige Operationen, Stürze, Brüche, Schlaganfälle, Medikamentengabe, Röntgenbilder, usw..

Ich mache einen Sichtbefund in verschiedenen Ausgangsstellungen Ihres Körpers, um auf  statische Fehlstellungen der Wirbelsäule, des Beckens, der Beine und Füße zu schauen, ferner einen Tastbefund, um auf Spannungen, sowie  Verspannungen und Athrophien der Muskulatur zu achten.

Dann erstelle ich, gemeinsam mit Ihnen, einen individuellen, auf Sie abgestimmten, Behandlungsplan, den ich mit Ihnen bespreche.

Dieser enthält sowohl Nah- als auch Fernziele.

Sie bekommen dann ein Übungsprogramm, welches Dehnungsübungen zur Erhöhung der Beweglichkeit, als auch Kräftigungsübungen, sowie auch Gang- und Rückenschulung beinhaltet. Ergänzt wird die Behandlung mit bestimmten Übungen auf dem Pezzyball, mit dem Theraband und Gewichten.

Wenn es notwendig ist, ergänze ich die Bewegungsübungen mit massagetechnischen Griffen, um Muskulatur zu lösen und um ihr Wohlbehagen zu erhöhen.

Rückenschule:

Hier liegt der Schwerpunkt auf dem Erlernen der Aufmerksamkeit zu den Fragen:  „ wie stehe ich, wie gehe ich, wie trage ich etwas richtig, wie sitze ich richtig, wie verhalte ich mich im Alltag rückengerecht und rückenschonend? „

Dauer der Therapie: zwischen 30 Minuten bis 60 Minuten